7 Card Stud Poker Strategie

KENNEN SIE IHREN SPIELSTIL, LESEN SIE IHRE GEGNER UND SIE GEWINNEN GARANTIERT!

7 Card Stud Poker ist eine sehr beliebte Pokervariante, die Sie hier zu Ihrem Vorteil erlernen können. Es warten jede Menge Stunden unterhaltsamen und spannenden Pokerspiels auf Sie.

Regeln – Rund für Runde

7 Card Stud Poker wird an gewöhnlichen Pokertischen gespielt, mit 2 – 8 Spielern pro Tisch. Es wird auch mit einem ganz normalen Spielkartenset (52 Karten – keine Joker) gespielt, das Sie sicher vom Texas Hold’em Poker kennen.

Wie spiele ich 7 Card Stud Poker?

Beim 7 Card Stud bekommen alle Spieler 3 verdeckte Karten. Darüber hinaus werden vor jedem Spieler 4 offene Karten auf den Tisch gelegt. Das Ziel ist es 5 der 7 Karten miteinander zu kombinieren, um die beste Pokerhand zu bekommen. Alle Kombinationen zählen, ob Sie 1 Handkarte und 4 Tischkarten, 2 Handkarten mit 3 Tischkarten oder 3 Handkarten mit 2 Tischkarten verwenden. Bevor die jeweilige Runde beginnt, müssen die Spieler einen Starteinsatz zahlen (Ante genannt). Danach bekommt jeder Spieler zwei verdeckte und eine offene Karte zugeteilt.

Erste Bietrunde

Der Spieler mit der niedrigsten offenen Karte beginnt damit den Bring-in zu zahlen, der typisch den halben Wert des Einsatzes beträgt. Die anderen Spieler tätigen danach Ihre Einsätze. Sie können zwischen Call, Raise oder Fold wählen, beginnend mit dem linken Spieler neben dem, der den Bring-in gezahlt hat. Alle Spieler müssen den gleichen Betrag gezahlt haben, bevor die nächste Runde beginnen kann.

The 4th Street:

Alle übriggebliebenen Spieler bekommen eine weitere offene Karte, sodass man jetzt 2 offene und zwei verdeckte Karten hat.

Zweite Bietrunde

Der Spieler mit der höchsten offenen Karte beginnt (kann auch ein Paar sein). Dabei kann man zwischen Check, Bet oder Fold wählen. Danach ist der Spieler zur linken Seite des „Beginners“ dran usw. Alle Spieler müssen nun wiederum gleich viel bezahlt haben, bevor die nächste Runde beginnen kann.

The 5th Street:

Hier bekommen alle Spieler eine weitere offene Karte, sodass jeder nun 3 offene und 2 verdeckte Karten hat.

Dritte Bietrunde

Die Verfahrensweise ist die gleiche, wie in der zweiten Bietrunde.

The 6th Street:

Hier bekommt man nun die letzte offene Karte, sodass alle Spieler nun 4 offene und 2 verdeckte Karten haben.

Vierte Bietrunde

Die Verfahrensweise ist die gleiche, wie in der zweiten Bietrunde.

The River:

Alle übriggebliebenen Spieler bekommen eine verdeckte Karte, sodass man nun 4 offene und 3 verdeckte Karten hat.

Fünfte und letzte Bietrunde

Die Verfahrensweise ist wiederum die gleiche, wie in der zweiten Bietrunde.

Showdown:

Alle übrigen Spieler zeigen Ihre 3 verdeckten Karten. Der Spieler mit der besten 5-Karten Pokerhand gewinnt den Gewinnpott. Bei einem Unentschieden wird der Pott geteilt.

Hier erfahren Sie alles zu weiteren Varianten des Stud Poker

7 Card Stud Poker Strategie

Seien Sie selektiv

Das heißt, dass Sie lieber auf spielbare Hände warten sollten – so wie ein hohes Paar, ein möglicher Straight – oder ein Flushzug oder natürlich 3 Gleiche. Der Wert Ihrer Starthand hängt auch von Ihrer Platzierung am Tisch ab. Wird z.B. von Leuten geraist, die offene Bildkarten vor sich liegen haben, kann Ihr evt. Paar 10 in der Rückhand sinnvoll gefoldet werden.

Umgekehrt können Sie sich in der Rückhand auch eines Raise bedienen, wenn keiner auf den Pott geboten hat, sofern Ihre offene Karte eine gute Starthand darstellt. Man sollte generell die zweifelhaften Karten folden und die Zeit stattdessen damit verbringen, seine Gegner genau zu beobachten. Es kann sein, dass diese etwas ausschlagen, was im Nachhinein sehr gewichtig sein kann.

Anpassung

An was für einem Tisch sitzen Sie? Spielen die Leute tight oder loose? Wird tight gespielt sollten Sie Ihr Spiel lösen und aggressiver spielen und umgekehrt. Wie hoch ist der Ante? Je höher der Ante ist, desto aggressiver sollten Sie spielen, da der Pott entsprechend größer ist.

Seien Sie aggressiv

Wie unter dem Punkt Anpassung schon erwähnt, müssen Sie in verschiedenen Situationen aggressiv spielen, doch am allerwichtigsten ist, „so richtig loszulegen“, wenn die Karten dies anbieten. Sie müssen also auf den Pott raisen und re-raisen, wenn Sie eine führende Hand haben. Damit vertreiben Sie die Spieler, die auf einen Straight oder Flush aus sind. Je weniger Gegner, desto größer die Gewinnchancen. Deshalb sollten Sie Ihren Gegnern nur Gratiskarten geben, wenn Sie wirklich eine „Monsterhand“ haben, wie z.B. 3 Gleiche.

Seien Sie arbeitsam

Kennen Sie die Wahrscheinlichkeiten und folgen Sie dem Spiel. Sie müssen wissen, welche Karten im Verlauf des Spiels schon gezogen wurden, um nicht gegen „tote“ Karten, die bereits gefoldet wurden, weitere Karten zu ziehen. Beim 7 Card Stud geht es vor allem darum mit zu folgen und auszuzählen, um sich selber einen Vorteil zu verschaffen. Gleichzeitig sollten Sie, wie in anderen Pokerspielen auch, Ihr Image kennen. Wie sehen mich die anderen Leute? Bin ich tight oder loose? Nutzen Sie diese Situationen.

Nutzen Sie Ihr Glück

Mit 7 Karten für jeden Spieler folgen bad Beats und glückliche Züge. Die gilt für beide Seiten. Doch der, der das Glück nicht sucht, wird es auch nie finden. Doch sollte es nicht kopflos gesucht werden. Kontrollieren Sie Ihre Outs und Ihre Pott Odds, dann sind Sie auf dem Weg gewinnender 7 Cards Spieler zu werden.

Geschrieben von  Kent Ballegaard von Pokermagasinet.

Lesen sie mehr:

Stud poker Regeln – 3, 5 oder 7 Karten